Hotel

Hier ein Hotel ? Warum nicht

Ein antikes Gebäude eingefügt in die Umgebung, umgeben von Pinien, Oliven und mit allem erdenklichen Service, um die Natur zu genießen. Und es ist in Joncols wo Sie den Luxus genießen können, in ständigem Kontakt mit der frischen Luft zu leben und das Salz auf Ihrer Haut zu schmecken. Nur 14 km entfernt von dem Lärm und dem Stadtleben, ein Aufenthaltsort umgeben von natürlichen Aromen.

Ein Hotel, um die ewige Suche zu befriedigen, um die verlorene Zeit zurück zu gewinnen

Die geschichte unserer Familie

Das Hotel Cala Jóncols wurde 1955 von ein paar Italienern gebaut. Unsere Großeltern, Pepe und Rosario, kamen 1969 aus Andalusien, um in der Bucht zu arbeiten. Im darauffolgenden Jahr wurde Juanma, unser Vater, geboren. Unsere Urgroßmutter Carmen half dabei, unseren Vater großzuziehen, während sich unser Großeltern um das Geschäft kümmerten. 1975 gingen die Geschäftspartner auseinander und das Hotel wurde geschlossen.  Ein Jahr später entschieden unsere Großeltern, das Hotel unter eigener Führung wiederzueröffnen. Seither führt unsere Familie Cala Jóncols.

Großmutter Rosario und Urgroßmutter Carmen waren für die Küche zuständig. Nie mehr haben wir eine so gute Paella gegessen wie die von Großmutter! Immer wieder erzählte sie uns Geschichten aus der Zeit, als sie noch Kaninchen, Hühner und Schweine hielt; als sie noch einen Gemüsegarten anbaute und Oliven für die Herstellung von Olivenöl erntete. Es war nicht leicht, in die Bucht zu kommen, daher mussten sie alles selbst herstellen. Ebenso erzählte Großvater zahlreiche Anekdoten von seinen Angelerlebnissen. Wir schlachten auch heute noch Schweine, um unsere eigenen Wurstspezialitäten herzustellen, ernten Oliven, bauen einen Gemüsegarten an und gehen mit dem Boot »Olga« fischen. 1981 wurde mein Onkel Michael geboren. Mein Vater erzählt, dass Michael laufen lernte, als sie im folgenden Jahr die Strandbar eröffneten.

Mit der Zeit hat sich der Familienbetrieb durch die Eröffnung einer Tauchstation und eines Boot-Taxiservices erweitert. Heute kümmern sich Vater und Onkel Michael um alles, Großvater und Großmutter unterstützen sie dabei und wir helfen ebenfalls ein bisschen!

Alexis und Alicia